Klaus Stephan

Aber wer ist dieser Klaus eigentlich?

Geboren bin ich 1964 im deutschen Remscheid und dort geblieben, bis ich 20 war. Von dort dann ab nach West-Berlin. Dort habe ich 10 Jahre verbracht und mit 30 bin ich dann auf nach Zürich. Hier bin ich immer noch...

Nach der Schule habe ich zuerst einmal die Ausbildung zum Konditor abgeschlossen und gleich im Anschluss mit der zum Hotelfachmann begonnen. Diese habe ich auch abgeschlossen und anschliessend eine Zeit lang in Hotels gearbeitet.

Irgendwann in Berlin bekam ich dann das Angebot, in die Verwaltung zu wechseln, also habe ich nebenbei schnell die Ausbildung zum Bürokaufmann gemacht und schon lief auch das.

Als nächstes stand der Wechsel zum Bauer-Verlag an, eine neue Herausforderung im Einkauf, Disposition und Controlling.

Doch dann kam der grösste Wechsel, das was mich bis heute nicht losgelassen hat, die Arbeit mit Menschen.

Zuerst einmal, und das ist schon 20 Jahre her, kam der Einstieg in die Erwachsenenbildung. Ein Bereich, der mich so fasziniert hat, dass ich gleich eine Ausbildung mit eidgenössischem Diplom dafür gemacht habe.

Wir, die Menschen, mit all unseren Facetten, haben mich weiterhin so fasziniert, dass der Weg zum Coach wie vorgegeben war.

Dort bin ich immer noch und es fühlt sich im Moment auch so an, als ob dies so bleibt. Menschen auf einem Teil Ihres Weges zu begleiten ist eine wahre, erfüllende Freude für mich. Die Coachingausbildung endet nie, auch, weil man bei jedem Menschen und seinen Themen etwas dazu lernt.

Aber es gibt auch den privaten Klaus.
Der lebt mit seinem Partner im Kreis 8, ist sehr naturverbunden, liebt neben den Menschen auch die Tier- und Pflanzenwelt.

Ich bin wirklich lieber draussen als drinnen, darum verbinde ich so gern meine Arbeit als Coach mit der Natur, ob das ein Spaziergang oder Joggen und Coachen ist.

Alles in allem, ich bin Mensch und das ist auch gut so...

 

Weitere Informationen zu mir gibt es auch in meinem "Dozentenprofil" bei Living Sense...

 

ich mach's auch online...

Wer sagt eigentlich, dass Coaching nicht auch online wunderbar funktionieren kann? 
Die Grundvoraussetzung ist ja nicht, sich direkt gegenüber zu sitzen, eine Unterhaltung geht perfekt auch über unsere digitalen Hilfsmittel.

Ich habe schon vor 20 Jahres wie ein Pionier Menschen beim Lernen online begleitet, das geht perfekt, auch mit Coaching-Themen, insbesondere wenn eine gewisse räumliche Distanz dazwischen liegt.

Ein erstes persönliches Kennenlernen ist sicher immer von Vorteil, doch viele weitere Schritte lassen sich dann auch sehr gut online machen.
Solange die technischen Voraussetzungen erfüllt sind, können wir uns jedem Thema
auch auf diese Art widmen.

Nur Mut, es gibt so viele Wege etwas zu erreichen für sich…

(Mehr)